#1

Lebensweisheiten

in Alte und neue Literatur...von Gilbert Kapkowski 21.06.2018 13:45
von gkapkowski • 15 Beiträge

Lebensweisheiten
von Gilbert Kapkowski 2017
Darüber Nachdenken schadet nicht…
Aber „Nicht-gross-Nachdenken“...schadet (dem Verursacher) vielleicht auch nicht unbedingt




AUF DER SUCHE NACH SICH SELBST

Ein Weiser namens Otto... berichtete einstmals Folgendes über einen (jungen?) Mann:
„Er war auf der Suche nach sich selbst“

Dazu gab der o. g. Weise den Ratschlag:
„Ruf doch einfach mal bei Dir an. Vielleicht bist Du ja grad zu Hause“



DIE NADEL IM HEUHAUFEN FINDEN

EIN Tipp zur Optimierung des Suchergebnisses:

„Zünde den Heuhaufen an, warte bis er abgebrannt ist, fege die Asche weg,
schau genau auf den Boden und lass Dich überraschen,
ob Du trotzdem noch einen Magneten benötigst“



DEN HEUHAUFEN FINDEN...IN DEM SICH DIE NADEL VERBIRGT

Auch wenn es jetzt (für das geistige Auge des Lesers) etwas kompliziert wird...

„Nicht stehenbleiben. Gehen Sie bitte weiter.
Hier gibt es absolut NICHTS zu sehen“



WEITESTGEHEND AUSSER GEFAHR
Diese Weisheit geht auf den berühmten Unterhaltungskünstler William Claude Dukenfield (W.C..Fields) zurück
Sie wurde in einem seiner Filme praktisch dargestellt

„Wir fallen 500 Meter tief. Aber keine Sorge, das macht überhaupt nichts.

499 Meter sind vollkommen ungefährlich.

Erst der letzte Meter...ab dem könnte es möglicherweise etwas schwierig werden“




NACH MIR DIE SINTFLUT

Vor langer Zeit soll GOTT auf dem Planeten ERDE eine grosse FLUT verursacht haben.
Diese sollte der Vernichtung einer sündigen Menschheit dienen
und nebenbei auch der Um- oder Neugestaltung der ursprünglichen SCHÖPFUNG (Gottes).

Nach vorliegenden historischen Aufzeichnungen war geplant, dass dabei nur eine kleine Anzahl geflüchteter Menschen, sowie eine Auswahl von ihnen verwahrter Tiere, in einer hölzernen ARCHE überleben. Die genauen Anweisungen sollen direkt vom Verursacher der Flut gekommen sein.

Nicht eindeutig belegbar ist ein PROTEST der Mehrheitsfraktion der damaligen Menschheit oder von bereits anerkannt tätigen Artenschützern, Gleichstellungsbeauftragten und Fluchthelfern.

Gegen die ÜBERFLUTUNG, die auch eine grosse Anzahl definitiv „nicht sündiger“ Tier-Lebewesen zu einem gewaltsamen Tod verurteilt hatte.

Es ist in diesem Zusammenhang ebenfalls nicht beweisbar, ob das Leitmotto

„Mit mir wird es keine Obergrenze geben“

auf tatsächlich göttliche Eingebungen zurückzuführen ist.


ZUR ERLÄUTERUNG
Es soll zu früheren und mobilfunkfreien Zeiten DIREKTE Verbindungen zu GOTT gegeben haben.
Wie zum Beispiel...“Sprechende brennende Dornenbüsche“...“Engel als Überbringer von Nachrichten“...
“Rauch- und Feuersäulen“...“Göttliche Erscheinungen im Traum“...

...sowie in einem Fall das Auftreten von GOTT persönlich, der sich kämpferisch als „Ringer“ betätigt hatte
und dabei einen menschlichen Gegner namens JAKOB nicht besiegen konnte.
Trotz einer angeblich regelwidrigen Attacke im Verlauf der mehrstündigen sportlichen Begegnung.

Eine ähnliche Auseinandersetzung, die allerdings 12 Tage und 12 Nächte dauerte und auf einem anderen Planeten stattfand, ist in der Geschichtsschreibung über den gottähnlichen Urvater der Klingonen bekannt.
Genannt Kahless der Unvergessliche.




KLEINE WIRKUNG – GROSSE URSACHE

Klassische astrophysikalische Theorien besagen,
dass es vor langer Zeit einen URKNALL gegeben haben soll.

Moderne soziologische Theorien wiederum besagen, dass es sehr viele Menschen geben soll,
die DEN SCHUSS nicht gehört haben.

Beides kann man GLAUBEN. Oder auch nicht.

Es gibt derzeit keine exakt nachvollziehbare wissenschaftliche Methode, mit deren Hilfe man die grundlegenden Thesen beider Theorien mit den Naturgesetzen oder anderen bedeutenden juristischen Vorlagen überein bringen könnte.

Insofern gilt nach gegenwärtigem Kenntnisstand die folgende Aussage:
„Das jüngste Gericht ist nur ein Gerücht“



PRAKTISCHE MERKSÄTZE FÜR DEN ALLTAG
Zum EIN- oder UNTER TAUCHEN...in Tiefen der Sprache


Bitte unbedingt beachten, bevor einem hier die Luft wegbleibt:
„Ein Taucher, der nicht(s) taucht, taugt nichts“

..

Diese Weisheit taucht überhaupt nichts. Obwohl sie gut klingt.
„(Der bekannte Taucher) HANS HASS war nicht der Erfinder der HASS-SPRACHE

..

Manches darf man niemals umgekehrt lesen oder denken.
Es könnte als politisch unkorrekt gelten und man steht als Weis(s)er dann echt im REGEN.
„EIN NEGER MIT GAZELLE ZAGT IM REGEN NIE“

..

Schreiben Sie den nachfolgenden Satz auf einen kleinen Zettel
und überreichen Sie diesen Text dem lesekundigen Sexualwunschpartner Ihrer Wahl:
„BITTE LÄCHELN SIE...wenn Sie mit mir schlafen wollen“
..

Vorausgreifende Abwehr gegen einen solchen Annäherungsversuch:
Lächeln Sie und schreiben vor Rückgabe des Zettels
folgenden Satz auf die Rückseite:
„NEIN DANKE. Sie sehen leider so aus wie mein(e) zukünftige(r) Verflossene(r)“

..

Wie erkennt man den typischen POLITIKER des öffentlichen Vertrauens ?
Ein Politiker denkt, redet und handelt üblicherweise nach folgender Grundregel:
„ICH rufe heute mit allem Nachdruck zu dem auf...
...was ICH gestern mit derselben Entschlossenheit bekämpft habe“

Oder umgekehrt.

Es wird enorm viel dafür getan,
dass die aufgezeigte Regel vom Publikum jedesmal ÜBERSEHEN
und am besten sehr schnell VERGESSEN werden soll.

WARNUNG
Fallen Sie in diesem Zusammenhang niemals auf den Begriff der „Lernfähigkeit“ herein.
Das Geschwätz von gestern ist dasselbe Geschwätz, wie das von heute oder das von morgen.

Einen halbwegs ehrlichen Politiker erkennt man folgendermassen:
Wenn er (oder sie) „GUTEN MORGEN“ sagt, dann wurde zunächst nur zwei Mal gelogen.

..

Zwei der gefährlichsten Worte in fast jeder Lebenslage?
„KEIN PROBLEM“

..

Dies ist ein wandelbares literatisches Werk – Ergänzungen-Nachträge-Änderungen durch den Autoren vorgesehen – Letzter Stand 13.02.2017

Fortsetzung folgt !?

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gkapkowski
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14 Themen und 15 Beiträge.



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen